Promote deine Veranstaltung mit Videoanzeigen für Spotify

Tjeerd 2 July, 2020 - 7 min. lesen

Spotify hat vor Kurzem die Einführung von Videowerbung in Ad Studio angekündigt, was zahlreiche Möglichkeiten bietet, um Zielgruppen zu erreichen. Laut Spotify, das im Allgemeinen als reine Audio-Plattform bekannt ist, eignet sich der Musik-Streamingdienst hervorragend für Videowerbung. Während Zuschauer auf anderen Plattformen wie YouTube dazu neigen, Werbeanzeigen auf stumm zu schalten, sind Spotify-Hörer eher geneigt zuzuhören. Wie können Veranstalter also davon profitieren? Wie kannst du diese Verhaltensweise dazu nutzen, um die Teilnahme an deiner/deinen Veranstaltung/en zu steigern?

Wie bewirbst du deine Veranstaltung mit Videoanzeigen für Spotify?

Die Einführung von Videoanzeigen für Spotify in der vergangenen Woche bietet Veranstaltern, die die Hörer eines bestimmten Künstlers zielgerichtet und effektiv ansprechen möchten, viele Möglichkeiten. Die Möglichkeit, Videoanzeigen zu schalten, erweitert das bereits vorhandene Tool Ad Studio, das im Wesentlichen eine Self-Service-Plattform ist. Jeder kann bei Ad Studio ein Konto erstellen und eine Werbekampagne einrichten. Im Folgenden Absatz zeigen wir dir, wie das funktioniert. Aber erst möchten wir dir jedoch erklären, wie diese Anzeigen aussehen und wie du sie am besten als Veranstalter einsetzen kannst.

In der Vergangenheit wurden Spotify-Anzeigen in Form von klassischen Audio-Anzeigen, Display-Anzeigen, Overlays, Homepage-Takeovers, gebrandeten Wiedergabelisten, Video-Takeovers (die extern stattfinden) sowie gesponserten Sessions geschaltet. Wenn du mehr über die anderen Werbemethoden auf Spotify erfahren möchtest, dann klicke auf diesen Link hier. Wie du siehst, gibt es auf Spotify bereits viele Werbemöglichkeiten. Uns interessiert jedoch, was Videoanzeigen für Veranstalter zu bieten haben.

Wie sehen Videoanzeigen für Spotify aus?

Ähnlich wie Audio-Anzeigen sind Videoanzeigen auf Spotify nur für kostenlose Benutzer sichtbar und können bis zu 30 Sekunden lang sein. Die Anzeigen werden dann geschaltet, nachdem der Nutzer etwa 15 Minuten Musik gehört hat. Das Video kann entweder ein horizontales oder ein vertikales Seitenverhältnis haben. Letztere Möglichkeit beschränkt dich jedoch ausschließlich auf mobile Benutzer.

Das Video kann auch von einem sogenannten "Begleitbild" begleitet werden, das dort auftaucht, wo sich normalerweise die Illustration des Künstlers befindet. Für Desktop-Benutzer taucht dieses Begleitbild in der unteren linken Ecke der Anwendung auf, während mobile Benutzer dieses nur auf dem Sperrbildschirm ihres Geräts sehen. Das Begleitbild kann beispielsweise dazu verwendet werden, um dein Logo anzuzeigen oder um deinem Bild einige Informationen hinzuzufügen.

Warum solltest du Videoanzeigen für Spotify verwenden?

Bei all den anderen verfügbaren Optionen für die Bewerbung deiner Veranstaltung fragst du dich möglicherweise, warum du Videoanzeigen für Spotify verwenden solltest. Ein Grund dafür ist, dass Spotify-Benutzer im Gegensatz zu anderen Plattformen wie YouTube den Ton während einer Videoanzeige nicht stumm schalten. Da es keine Stummschaltung-Funktion gibt, wird sichergestellt, dass die Benutzer die Nachricht auch dann erhalten, wenn sie das Video nicht aktiv ansehen. Tatsächlich stellt Spotify sicher, dass Videoanzeigen nur in solchen Momenten geschaltet werden, in denen die Benutzer die Software aktiv und konzentriert benutzen.

Je nachdem, auf welche Art und Weise die Benutzer mit der App interagieren, können diese Momente sehr begrenzt sein, weshalb Spotify die Kombination von Audio- und Videoanzeigen vorschlägt. Indem du deine Werbeanzeigen stärker variierst, kannst du ein differenzierteres Bild deiner Veranstaltung zeichnen und somit mehr potenzielle Besucher ansprechen. Dies ist unglaublich einfach, da beide Arten von Anzeigen über Ad Studio von Spotify verwaltet werden können.

Wie erstelle ich eine Videoanzeige in Ad Studio von Spotify?

Wenn du dich dazu entschieden hast, Werbung auf Spotify zu schalten, musst du die folgenden Schritte ausführen, um deine erste Videoanzeige zum Laufen zu bringen.

Ein Konto erstellen

Gehe zu Spotify Ad Studio und erstelle ein Konto. Andernfalls meldest du dich an, wenn du bereits ein Konto hast. Du brauchst dazu die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer deines Unternehmens, um die Einrichtung deines Kontos fertigzustellen. Stelle also sicher, dass du diese Nummer griffbereit hast, da du ansonsten auf eine Warteliste gesetzt wirst!

Entscheide dich für dein Ziel

Du musst Spotify mitteilen, was deine Werbekampagne bewirbt. Dein Auswahl wirkt sich auf die Targeting- und Berichtsoptionen aus, die du in Bezug auf deine Kampagne sehen kannst. Die verfügbaren Optionen sind entweder "Künstler/in auf Spotify", "Konzert oder Künstler-Merch" oder alternativ "eine Marke, ein Produkt oder eine Organisation". Nehmen wir einmal an, dass du ein Event veranstalten möchtest. Dann entscheidest du dich für die zweite Option.

Dein Format wählen

Du musst ebenfalls das Format auswählen, das du für deine Anzeige verwenden möchtest. Außerdem musst du auswählen, auf welchen Plattformen diese Anzeige verfügbar sein soll. Behalte im Hinterkopf, dass die Auswahl eines vertikalen Videoformats die Plattformen einschränkt, auf denen deine Anzeige für iOS und Android geschaltet wird. Außerdem musst du bei diesem Schritt deinen Zeitplan und dein Budget festlegen.

Dein Publikum auswählen

Die Optionen für das Targeting sind sehr umfangreich. Bei diesem Schritt kannst du deine Zielgruppe nach Alter, Geschlecht, Standort und Plattform auswählen. Außerdem kannst du eine spezifischere Kategorie zum Filtern auswählen. Die Optionen hier sind entweder Genre, Interessen oder Echtzeitkontext.

Wenn du "Genre" auswählst, richtet sich deine Anzeige an Personen, die sich gerade das ausgewählte Genre angehört haben, während die Option "Interessen" auf Personen abzielt, die Podcasts oder Wiedergabelisten streamen. Die Option "Echtzeitkontexte" richtet sich an Personen, die zu bestimmten Zeitpunkten Wiedergabelisten hören.

Hier gibt es eine vierte Option, die nur dann verfügbar ist, wenn du eine musikbezogene Kampagne auswählst: die "Fan-Base". Wenn du "Fan-Base" auswählst, dann kannst du Fans eines bestimmten Künstlers ansprechen, der an deiner Veranstaltung teilnimmt oder Fans ähnlicher Künstler, die ebenfalls interessiert sein könnten. Als Event-Veranstalter ist dies sehr wahrscheinlich die Kategorie, die auf dich zugeschnitten ist (entweder diese Option oder "Genre").

EVENTIX-TIPP: Das Profil eines Künstlers auf Spotify>

Ein Tipp, der häufig übersehen wird, besteht darin, dass Veranstalter auf Spotify ihr eigenes Künstlerprofil erstellen können. Auf diese Weise erhältst du Zugriff auf zahlreiche weitere Möglichkeiten, um deine Veranstaltung zu bewerben. In diesem Blog zeigen wir dir, welche Optionen dir zur Verfügung stehen und wie du sie verwenden kannst.

Eine Anzeige hochladen oder erstellen

Du kannst deine Audio- bzw. Videoanzeige ganz leicht hochladen, kannst jedoch auch das integrierte Voiceover-Tool verwenden, um sofort deine eigene Audioanzeige zu erstellen. Dies kann unglaublich praktisch sein, wenn du eine Werbekampagne mit kleinem Budget erstellen möchtest und keine Zeit dafür hast um vorab eine Anzeige zu erstellen. Weitere Informationen zu dieser nützlichen Funktion findest du hier.
Aber vergessen wir nicht, dass wir eigentlich wegen dem Thema Videoanzeigen hier sind! Also, wie funktioniert das Ganze? Nun ja, es gibt zwar kein nützliches Tool zum Erstellen einer Videoanzeige in Ad Studio, es gibt jedoch einige Richtlinien, die du befolgen solltest. Du findest diese Richtlinien hier.

Deine Ergebnisse überprüfen

Nachdem du dein Video hochgeladen und deine Anzeige live geschaltet hast, werden dir die entsprechenden Statistiken im Berichtsbereich von Ad Studio angezeigt. Dieser Vorgang dauert normalerweise einen ganzen Tag. Sei also ein wenig geduldig. Du kannst dir alle gängigen Parameter anzeigen lassen. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie die Ergebnisse aussehen und wie sie dich unterstützen können, dann klicke auf diesen Link hier.

Hoffentlich konntest du nun ein oder zwei Dinge über Videowerbung bei Spotify lernen. Wenn du weitere Fragen oder Feedback hast, dann teile uns diese bitte übe die Chatfunktion in der unteren rechten Ecke deines Bildschirms mit. Du kannst uns ebenfalls erreichen, indem du uns eine E-Mail schickst an info@eventix.io.

Jetzt loslegen

Entdecke alle Möglichkeiten und verkaufe jetzt noch deine Tickets online!

Erstellen deinen ticketshop